Bei dem Preis, wo sich Käufer und Verkäufer einigen, kommt ein Geschäft zustande und der Basiswert wechselt den Besitzer.
Broker & Ausbildungen

GAIN Capital unterzeichnet Abkommen mit FXCM über den Kauf ihres US-Kundenstamms

Durchschnittlich generierten die US-Kunden von FXCM im dritten Quartal ein Tagesvolumen von 2,4 Milliarden USD.

GAIN Capital hat ein verbindliches Abkommen mit FXCM über den Ankauf des US-Kundenstamms des Devisenbrokers unterzeichnet. Dies geschah, nachdem die die Future- und Optionsmärkte regulierende US-Behörde Commodity Futures Trading Commission (CFTC) am Montag Anklage gegen FXCM erhoben und per Vergleich beigelegt und der Brokerfirma somit den weiteren Zugang zum US-Markt verwehrt hatte.

Durch den Ankauf des US-Kundenportfolios von FXCM wird GAIN Capital zum größten Broker in den USA. Die Ankündigung bestätigte den vorläufigen Abschluss, den die Broker am Montag publiziert hatten.

Während des dritten Quartals belief sich das tägliche Handelsvolumen mit den US-Kunden von FXCM auf etwa 2,4 Milliarden USD. Finanzielle Einzelheiten zur Transaktion wurden nicht veröffentlicht.

Die FXCM-Kunden werden auf die Marke Forex.com von GAIN Capital übertragen werden. Der Kauf unterliegt noch einer abschließenden Zustimmung der Regulierungsbehörde. Mit einem Abschluss wird noch vor Ende Februar gerechnet.

In einem Kommentar zur Transaktion sagte Glenn Stevens, CEO von GAIN Capital: „Wir freuen uns, die Kunden des US-Zweigs von FXCM bei unserem preisgekrönten Forex.com-Service willkommen heißen zu können.“

Während des New Yorker Börsenhandels wurden die Aktien von GAIN Capital 5,3 Prozent höher gehandelt, was den Optimismus aufgrund der Akquise widerspiegelt.


Bildmaterial: © EDHAR/Shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Das Debakel von Fortress Prime bringt FXCM dazu, 6,8 Millionen US-Dollar abzuschreiben

Rudolf T.

MiFID II wieder verschoben – diesmal bis zum Januar 2018

Rudolf T.

CySEC verhängt Strafzahlung in Höhe von 156.000€ gegen Muttergesellschaft von 24option

Rudolf T.
>