Alpari
Broker & Ausbildungen

Neuigkeiten zu Entschädigungszahlungen für Kunden der Alpari UK Insolvenz

KPMG veröffentlichte heute ein Update zum Thema FSCS Entschädigungszahlungen für durch die Pleite des Brokers Alpari UK betroffene Kläger

Die Administratoren des insolventen Brokers Alpari (UK) Limited (Alpari), gaben heute bekannt, dass Kläger, welche unter dem UK Financial Services Compensation Scheme (FSCS) eine Zahlung erwarten, sich noch bis Ende des Monats gedulden müssen. KPMG, im Januar als Liquidator bestellt, wies darauf hin, dass sie “noch nicht in der Lage sind, mit der nächsten Runde an Entschädigungszahlungen fortzufahren”.

Allerdings dürften jene Kläger, welche bereits den Geld- und Vertragsansprüchen ihrer Kunden zugestimmt haben, bis Ende Juli eine Zahlungsbestätigung von KPMG erwarten. Die Entschädigungszahlung sollte daraufhin innerhalb von 10 Werktagen erfolgen.

Es gibt zudem eine Anzahl von Konten mit dem Status “pending”; konkret die Konten von Klägern mit noch fehlenden Informationen. Der Meldung nach “sind am ehesten die Kunden betroffen, welche gemeinschaftliche Konten oder Konten im Auftrag von Firmen innehaben, und ebenso Konten welche keine Wohnanschrift besitzen.”

Nichtsdestotrotz sollten jene, die durch den Status “pending” betroffen sind, bereits am 24. Juni eine Ausgabe von 55 Cents je Dollar von den Administratoren erhalten haben.

Schon im März sicherte FCSC den Alpari Kunden eine vollständige Entschädigung bei Einlagen von bis zu £50,000 bei dem Broker zu. Seitdem wurden die Kläger bereits durch mehrere Aufschübe enttäuscht, so dass FSCS im April sogar eine offizielle Entschuldigung publizierte.

Infolgedessen beeilen sich die Administratoren nun um eine effizienten Bearbeitung der Forderungen zu sichern. KPMG setzte ein Schadensportal auf, durch welches die Forderungen verwaltet werden. Kläger, die durch das FSCS abgedeckt sind, wurden gebeten ihre Informationen durch dieses Portal einzureichen. Ausnahmen hiervon sind gemeinschaftlichen Konten und Konten von Kapitalgesellschaften und Treuhandgesellschaften, welche ein spezielles FSCS Antragsformular ausfüllen mussten.

Alpari UK verkündete Anfang Januar in Folge der Entscheidung der Swiss National Bank seine Insolvenz aufgrund großer Verluste.

Anfragen über Auskünfte zum Status „pending“ können an diese E-Mail gerichtet werden enquiries@fscs.org.uk, während diejenigen, die ihre Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Benachrichtigung nicht erhalten haben, sich an diese E-Mail Adresse wenden können alpariukclaims@kpmg.co.uk.

Das könnte Sie auch interessieren

GAIN Capital unterzeichnet Abkommen mit FXCM über den Kauf ihres US-Kundenstamms

Rudolf T.

NFA klagte FXCM wegen Nutzung eines eigenen LP’s für No-Dealing-Desk Orderausführung an

Rudolf T.

Regulierungsbehörde in Zypern widerruft die Lizenz für Capital Option und SkyFX

Rudolf T.
>